Franz Hölscher
Herzlich Willkommen bei der CDU-Bakum!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Homepage der CDU-Bakum!

Wir möchten Ihnen gerne unseren CDU-Gemeindeverband Bakum vorstellen. Erfahren  Sie mehr über die Ziele der CDU Bakum und die Arbeit unserer Abgeordneten in Gemeinderat, Kreistag, Landtag und Bundestag.

Wir freuen uns darauf möglichst viele Bürger der Gemeinde Bakum für Politik zu begeistern. Die CDU Bakum möchte eine bürgernahe Politik betreiben. Gerne stehen Ihnen unsere Vorstands-, unsere Gemeinderats- und unsere  Kreistagsmitglieder jederzeit gerne für Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen zur Verfügung.

Ihr
Franz Hölscher
Vorsitzender
 



50 Frauen bei FU Veranstaltung in Vestrup

Der eigenen Stimme Gehör verschaffen. Dieses Ziel setzte sich Tomma Hangen am vergangenen Donnerstag im Rahmen eines von der FU Bakum organisierten Workshops im Gasthof Hönemann in Vestrup.

50 Frauen folgten der klaren und wunderbar hörbaren Stimme der sympathischen Sprechwissenschaftlerin und Rhetoriktrainerin, die ihre Worte mit unterstützenden Gesten begleitet, gerade so als dirigiere sie ihre eigene Sprache.



 


Veranstaltung mit der zukünftigen Landwirtschaftsministerin
Zur Vorbereitung auf die öffentliche Veranstaltung besuchten die Landfrauen-Vorsitzende Barbara Otte-Kinast und Dr. Stephan Siemer die Außenstelle Bakum der Tiermedizinischen Hochschule Hannover und die Erzeugergemeinschaft in Westerbakum. Frau Otte-Kinast ist im Schattenkabinett von Bernd Althusmann für das Thema Landwirtschaft und Verbraucherschutz zuständig. Am Abend auf dem festlich geschmückten Hof Tim Büermann in Lüsche gab es eine angeregte Diskussion mit Landwirten und interessierten Gästen. Die Veranstaltung war gut besucht.


 
22.02.2018 | Walter Goda
Zu einem Informationsaustausch trafen sich gestern Vertrer der CDU Kreistagsfraktion und des CDU Kreisvorstandes mit der Geschäftsführung der Uni Vechta, angeführt von Prof. Schmidt.

Die Digitalisierung und das so genannte Learning Lab waren die Schwerpunkte der Diskussion.
Das Kreismedienzentrum des Landkreises soll zu einem Learning Lab umgewandelt werden, sprich Umgang mit digitalen Medien und Lehrer- und Schülerfortbidung.
Weiter stellte die Universität ihre Ideen vor, wie man der zunehmenden Digitalisierung begegnen kann, vielleicht auch muss.

22.02.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Heute befasst sich der Deutsche Bundestag in erster Lesung mit einer Reihe von Gesetzentwürfen zum Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche. Anlässlich der Debatte erläutert die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher aus Löningen:

"Ich sehe weder einen Anlass, noch eine Notwendigkeit, das geltende Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche zu ändern oder zu lockern.
Keine Frage, eine Schwangerschaft kann jede Frau in eine schwere Konfliktsituation bringen. Hierfür gibt es ein bewährtes Beratungs- und Informationssystem, inklusive der Nennung von Ärzten, die Abbrüche vornehmen.
Priorität hat, dass Frauen in einem geschützten Raum, frei von wirtschaftlichen Interessen, ihre persönliche Entscheidung für oder gegen ein Kind treffen können. Das sollte nicht angetastet werden."




22.02.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
 Bundeskabinett wurden heute wesentliche Regelungen zur Prävention der Afrikanischen Schweinepest (ASP) in Deutschland getroffen. Bundestagsabgeordnete Silvia Breher begrüßt das entschiedene Vorgehen des Bundeslandwirtschaftsministeriums in Berlin.

 "Das Bundeslandwirtschaftsministerium bereitet sich seit Monaten intensiv auf einen möglichen Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland vor. Nicht nur das Nationale Krisenzentrum Tierseuchen hat bereits im letzten Jahr ein entsprechendes Szenario durchgespielt, sondern konzentriert sich bereits seit längerem auf die Prävention durch eine breit angelegte Informationskampagne und gesetzgeberische Verschärfungen", stellt Bundestagsabgeordnete Silvia Breher fest.


14.02.2018 | Walter Goda
CDU will mit den Betroffenen den richtigen Weg für den Landkreis finden!
Die CDU Kreistagsfraktion ist mit dem Beschluss der großen Koalition in Hannover zum Erhalt der Förderschule mit dem Schwerpunkt „Lernen“ nicht voll einverstanden. „Wir begrüßen die Entscheidung, dass die Förderschule „L“ grundsätzlich erhalten bleiben kann, wenn ein Konzept der Schule vorliegt und der Schulträger dies beantragt. Dass die Schulform allerdings erst ab Klasse 5 und nicht schon ab Klasse 1 beginnen kann, bedauern wir sehr“, so die Fraktionsvorsitzende Sabine Meyer. „Unser Ziel ist und bleibt es, die Wahlmöglichkeit der Eltern und Kinder zu behalten, damit jedes Kind nach seinen Bedürfnissen beschult werden kann. Das kann im Einzelfall die Inklusion in der Regelschule sein, oder die Förderschule. Für uns steht das Wohl des Kindes immer im Vordergrund und keine fiskalischen Berechnungen“, so Meyer weiter.



02.02.2018 | Abgeordnetenbüro Berlin
Aufschlag der Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“. Unter den zunächst 300 Schulen aus dem Primar- und Sekundarbereich ist auch eine aus dem Oldenburger Münsterland dabei, wie die Bundestagsabgeordnete Silvia Breher weiß: „Ich habe mich sehr über die Nachricht von unserer Bildungsministerin Frau Professor Wanka gefreut, dass die Alexanderschule aus Vechta unter den ersten Schulen der Bund-Länder-Initiative „Leistung macht Schule“ dabei ist.“

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Gemeindeverband Bakum  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.37 sec. | 30391 Besucher