Stephan Siemer weiter Kreisvorsitzender

CDU-Kreisverband gab sich eine neue transparente Satzung

28.11.2012, 15:56 Uhr | Klaus Esslinger | Dinklage | CDU Kreisverband Vechta
Auf dem CDU-Kreisparteitag in Dinklage wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt.
Auf dem CDU-Kreisparteitag in Dinklage wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt.


Dinklage/Vechta (es)- Auf dem CDU-Kreisparteitag im „Alten Gesellenhaus“ in Dinklage wurde der 51-jährige bisherige Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Dr. Stephan Siemer aus Vechta mit über 90 Prozent der Stimmen erneut für weitere zwei Jahre zum Kreisvorsitzenden gewählt.

In einer „kämpferischen Rede“ ließ Siemer die letzten zwei Jahre mit der Kommunalwahl im letzten Jahr Revue passieren und sprach die „Juckepunkte“ der politischen Diskussion wie Grundwasserabsenkung, Werkverträge und die finanzielle Schieflage der Katholischen Kliniken Oldenburger Münsterland an.

Kreisgeschäftsführer Walter Goda gab einen Bericht über die  Mitgliederstruktur und über die Ergebnisse der letzten Kommunalwahl. Die CDU habe ihre Bürgermeister-Kandidaten alle durchgebracht. Mit der Wahlbeteiligung könne man allerdings nicht zufrieden sein. Auch sei die Alterstruktur der Mitglieder mit einem Durchschnitt von über 50 Jahren kritisch zu sehen.

Der Kreisparteitag beschloss einstimmig eine neue Satzung, in der die Urwahl aller Amtsträger und weitere Öffnungen der Partei geregelt sind.

Wiedergewählt wurden auch die vier stellvertretenden Kreisvorsitzenden Norbert Bockstette (Lohne), Katharina Willenbrink (Steinfeld), Jan-Bernd Rolfes (Mühlen) und Helmut Schnittker (Damme), die  die Fachbereiche Landwirtschaft, Wirtschaft, Bildung und Soziales vertreten. Kreisschatzmeister bleibt Heinrich Wolking (Calveslage), der den Delegierten  einen detaillierten Finanzbericht mit einem ausgeglichenen Haushalt präsentierte.
Für die elf Beisitzer-Positionen gab es 13 Vorschläge. Nach der Satzung der CDU müssen ein Drittel der Ämter mit Frauen besetzt werden. Dieses Quorum wurde im ersten Wahlgang auf Anhieb erreicht.Gewählt wurden: Thomas Hoping (Bakum), Gisela Patrzek (Frauen Union), Sabine Meyer (Dinklage), Julia Sandmann-Surmann (Lohne), Klaus Esslinger (Vechta), Theresa Heye-Enneking (Damme), Professor Dr. Hermann von Laer (Vechta), Norbert gr. Schlarmann (Holdorf), Günter Nyhuis (Langförden), Heribert Kolhoff (Goldenstedt) und Thomas Deterding (Junge Union).